Infrarotkabinen

 

\


I n f r a r o t - W ä r m e k a b i n e n

Ausführung mit Flächenheizung und Keramikstrahlern

- Die einfachste Form Wellness in den eigenen 4 Wänden zu genießen -


Die positiven Aspekte von regelmäßigen Schwitzkuren sind seit Jahren 
unumstritten. Die auf die Hautoberfläche treffende Energie ist 
entscheidend für die wohltuende Wirkung. Aufgenommen von den oberen 
Hautschichten, dringt die angenehme Wärmeenergie in den Körper ein 
und verteilt sich durch die erhöhte Blutzirkulation schnell im gesamten 
Organismus. 


Was ist eine Infrarotstrahlung?

Die Infrarotstrahlung ist eine natürliche Energiequelle, die zum Beispiel von der Sonne abgegeben wird. 
Aber auch jeder sonstige warme Körper oder Gegenstand gibt Infrarotstrahlung ab und kann seinerseits 
andere Körper oder Gegenstände erwärmen. Je wärmer Gegenstände sind, desto intensiver geben sie 
Infrarotstrahlung an ihre Umgebung ab. In Räumen mit Kachelöfen, Nachtspeicheröfen oder Wandheizung, 
ist daher ein besonders hoher Anteil von Infrarotstrahlung vorhanden. Diese Strahlung erzeugt das gewünschte 
hohe Behaglichkeitsgefühl. Die Infrarotstrahlen haben jedoch nichts mit UV-Strahlen, Röntgenstrahlen etc. zu tun. 
Sie sind somit auch nicht schädlich. Die Strahlen sind allerdings für das menschliche Auge nicht sichtbar und 
werden auch nicht von der Luft (Luftmoleküle) übertragen. Die Infrarotstrahlen, die direkt auf Objekte oder Personen 
treffen, werden von diesen absorbiert. Danach geben die Objekte wiederum die gespeicherte Wärme an die 
Umgebungsluft ab. Dies hat zur Folge, dass sich in Räumen mit hoher Infrarotstrahlung schon bei kühlerer Raumluft 
ein Wärmegefühl einstellt. Daher erklärt sich, warum eine Infrarot-Wärmekabine keine so hohen Temperaturen wie 
eine Sauna benötigt.


Die Funktion einer Infrarot-Wärmekabine

Infrarot-Wärmekabinen können kleine Raumzellen mit einem oder mehreren Sitzplätzen sein. Alternativ gibt es auch 
Kabinen mit „Saunagrößen“, in denen man für mehrer Nutzer Liegplätze vorfindet. Die Infrarotkabinen können aus 
verschiedenen Holzarten hergestellt werden und sind dem Kabinenaufbau einer Sauna ähnlich. Die Infrarot-Strahlung 
kommt dabei aus einer punkt- oder linienförmigen Quelle. D.h. es sind einzelne Strahler in der Kabine an entsprechender 
Stelle angebracht. Die weitere Möglichkeit besteht in einer homogenen Strahlungsverteilung durch Flächenstrahler. 
Die Wärme wird bei diesem System sehr viel gleichmäßiger verteilt, da sämtliche Kabineninnenseiten mit einer speziellen 
Heizfolie ausgestattet sind. Beide Funktionsweisen sind unten nochmal schematisch dargestellt.

Bei Infrarot-Wärmekabinen liegt die Umgebungstemperatur zwischen 40°C und 60°C. Dies ist vergleichsweise zu einer 
Sauna relativ niedrig. Dadurch ist die Belastung für den Organismus auch um einiges niedriger. Da die Infrarot-Wärmekabine 
im Gegensatz zur Sauna keine Feuchtigkeit entwickelt, kann Sie in jedem Raum innerhalb der Wohnung aufgestellt und 
angeschlossen werden.


Wie wirkt die Infrarotstrahlung?

Trifft die Infrarotstrahlung auf die Haut, wird sie sofort in Wärme umgesetzt. Weil die Haut an dieser Stelle einen 
Wärmeanstieg verzeichnet, wird die Durchblutung der Haut stimuliert. Dadurch wird die Heilung von Verstauchungen, 
Prellungen, Entzündungen etc. positiv unterstützt. Auch die Regeneration nach dem Sport oder anderen körperlichen 
Anstrengungen, wird durch die angenehme Strahlung gefördert und die Muskulatur, insbesondere die Rücken- und 
Beinmuskulatur, entspannt. Durch die bessere Durchblutung wird zudem der Stoffwechsel und der Kreislauf angeregt. 
Achtung: Bei hohem Blutdruck ist allerdings Vorsicht angezeigt! In diesen Fälle sollte ein Arzt vorher konsultiert werden. 
Personen, die unter kalten Füßen und Händen leiden, finden ebenso eine Linderung wie Menschen mit chronischen 
Gelenkerkrankungen, Rheuma oder Bindegewebe-Muskelschmerzen. Aufgrund der trockenen Wärme ist die Strahlung 
sehr gut verträglich. Das angenehme Schwitzen unterstützt die Entschlackung des Körpers und Gifte werden ausgespült.


Wie benutzt man eine Infrarot-Wärmekabine?

Auch in der Infrarot-Wärmekabine wird intensiv geschwitzt. Aus diesem Grunde sollte vor und nach der Benutzung genügend 
Mineralwasser oder Fruchtsaft (kein Alkohol!) getrunken werden. Zunächst wird die Kabine vor der Benutzung einige Minuten 
vorgewärmt. Warmes Duschen vor dem Schwitzgang erhöht zusätzlich das Schweißvolumen. Danach sollte man sich allerdings 
einige Minuten entspannen, bevor man sich nochmals lauwarm bis warm abduscht. HINWEIS: Bei zu kaltem Duschen besteht 
die Gefahr, dass das erwärmte Muskelgewebe sich verkrampft. Anschließend gönnt man sich am besten nochmals eine Ruhepause 
und sorgt für entsprechenden Flüssigkeitsausgleich mit Mineralwasser.
 

Raumbeduftung - Farblicht?

Auch in Infrarot-Kabinen können als Unterstützung zur Wärmebehandlung Beduftungsgeräte und Farblicht eingesetzt werden. 
Dies kein Previleg der Sauna- und Dampfbadkabinen.

Ätherische Öle steigern seither das körperliche und seelische Wohlbefinden. Sie können zum Beispiel antiseptisch, 
infektionshemmend, entgiftend oder anregend wirken und können somit bei vielen anderen gesundheitlichen Beschwerden 
unterstützend wirken. Die Öle werden z.B. in ein spezielles elektrisches Beduftungsgerät gegeben und der Duft und seine 
Wirkung können sich so frei entfalten.

Ein weiterer Aspekt ist die Farblichttherapie. Denn Farben erfreuen nicht nur das Auge, sie haben auch nachweislich Auswirkungen 
auf den gesamten menschlichen Organismus. Zum Beispiel wirkt die Farbe Blau beruhigend und entspannend, während Gelb für eine 
positive Lebenseinstellung sorgt. Grün wirkt dabei besänftigend und trägt zur Erholung und Regeneration bei. Die Farbe Rot hingegen 
ist die Farbe der Aktivität, der Vitalität und Wärme.


Wärmekabinen in bester Qualität

Ausgesuchte europäische Hölzer oder wohlriechende kanadische Zedernhölzer schaffen eine erholsame Atmosphäre. 
Die hochwertige Verarbeitung garantiert Langlebigkeit für höchste Ansprüche. Somit steht Ihrer Erholung in den eigenen 
vier Wänden nichts mehr im Weg. Splitter- und astarme Weichhölzer mit geringer Wärmeleitfähigkeit bilden die Grundlage 
für die Sitzbank und verleihen eine feine Optik. 
Die Eingangstür aus gehärtetem Sicherheitsglas bei allen Kabinen unterstreicht die hochwertige und exklusive Verarbeitung 
auf eindrucksvolle Art und Weise.

Ob Flächenheizung oder Keramikstrahler - treffen Sie die Wahl, um die positive Wirkung der Infrarotwärme genießen zu können.


Einfache Montage

Die Montage ist denkbar einfach und in kürzester Zeit erledigt. Die vorgefertigten Elemente sind steckerfertig vorbereitet. 
Mittels Sechskant-Stiftschlüssel ist der Aufbau selbst für Ungeübte im Handumdrehen geschehen.


Infrarotstrahlung

Infrarot ist eine natürliche Strahlung. Ein heißer Körper überträgt seine Wärme durch elektromagnetische Wellen an den kälteren. 
Dabei wird nicht die Luft zwischen den Körpern, sondern direkt die Oberfläche erwärmt.


Die Vorteile

• Geringer Platzbedarf und in jedem Raum anwendbar
• Kein Dampf- und Feuchtigkeitsproblem
• Angenehmes und leicht verträgliches Raumklima
• Positive Wirkung für Körper und Psyche
• Schwitzen bereits bei niedrigen Raumtemperaturen (30°-60°)
• Einfachste Selbstmontage
• Hochwertige Verarbeitung
• Geringer Energiebedarf (ab 1450 W/h)
• 230 V
• CE, TÜV-GS 
• Made in EU

\
Alle Infrarotkabinen und die darin verwendeten Heizsysteme werden nach den gesetzlichen Normen ausschließlich
in der Europäischen Union produziert. In den TÜV-Prüflabors werden Kabinen und Bauteile ständig geprüft. 
Eine jährliche TÜV-Kontrolle unserer Produktionsstätten und Qualitätssicherungsverfahren geben die Garantie für 
eine gleichmäßige Fertigungsqualität


Flächenheizung
Durch jahrelange Forschung zum innovativen Wärmesystem

\

Ein innovatives Flächenheizsystem, das sich durch geringe Leistungsaufnahme 
und sehr schnelle Aufheizzeiten auszeichnet. Die regulierbare Infrarotwärme 
(zwischen 20°-80°) wird gleichmäßig und allseitig von der Flächenheizung 
abgegeben und umhüllt den Körper mit wohliger Behaglichkeit. Die Heizpaneele 
werden mit 230 V betrieben. 

Bei einer Oberflächentemperatur von 80° C liegt das Maximum der Strahlung 
bei zirka 8500 nm - dies entspricht in etwa der natürlichen Wärmeempfindung 
des Menschen. 

Durch die besondere Regulierbarkeit der Temperatur können auch ältere und 
empfindliche Menschen sowie Kinder die Wärme problemlos genießen.



Keramikstrahler
Genießen Sie die perfekte Ausstrahlung


Die heiße Oberfläche der Strahler gibt Infrarotwärme ab, die sich zu 96 % 
im langwelligen Infrarot-C Bereich (ab 3000 nm) befindet. Dabei ist eine 
speziell entwickelte Heizwendel vollständig in Keramik eingebettet und 
versiegelt. Das schützt vor äußeren Einflüssen und garantiert eine lange 
Lebensdauer. 

Die Spezialglasur verleiht ausgezeichnete Strahlungseigenschaften. 
Ihre gewölbte Form ermöglicht eine halbkreisförmige Abstrahlung und 
zusätzlich wird durch den Einbau von Reflektoren die optimale Wirkung 
erzielt. 

Heizzeit und Raumtemperatur werden mittels Steuerung geregelt, wobei 
der Raumfühler des Thermostats die Erwärmung der Heizelemente steuert.


Ihr freundliches SSB-Team

 

Mitglied im Händlerbund